Konzertbesuch in der Islandstraße

Ein wunderbares Erlebnis für unsere Musikklasse: der Besuch eines Konzertes in der Grundschule Islandstraße.

2013-06-18-2000-Langner Konzert

Wieder einmal machte sich die Musikklasse auf den Weg, um auf musikalische Entdeckungsreise zu gehen. Diesmal lag das Ziel nicht ganz so entfernt wie der Kampnagel, sondern in direkter Nachbarschaft: die Grundschule Islandstraße. Anlass war ein Konzert, dass die Dr. E. A. Langner Stiftung in der Aula dieser Schule organisierte: ein professionelles Klaviertrio (eine russische Geigerin, eine serbische Cellistin und eine ukrainische Pianistin) spielte Standardwerke der Klassik. Zu hören waren u. a. „Der Frühling“ aus den „4 Jahreszeiten“ von A.Vivaldi, „Eine kleine Nachtmusik“ von W.A. Mozart sowie Werke von Dvorak und Piazolla. Highlight war die verjazzte Form des Rondo alla turca, ursprünglich von Mozart, hier aber schwungvoll und energiegeladen interpretiert von der jungen Pianistin. Eine Moderatorin der Stiftung führte durch das Konzert, das natürlich auch von Schülerinnen und Schülern der Grundschule Islandstraße besucht wurde. Sie gab den Kindern Tipps, auf was sie beim Hinhören achten müssen und ließ die Schüler dadurch in die Stücke tief eintauchen. Angespannte Stille herrschte im „Konzertsaal“. Die Moderatorin fragte nach, aus welchen Instrumentenfamilien wohl die gespielten Instrumente kämen und besprach auch mit den Schülerinnen und Schülern Verhaltensregeln für einen Konzertbesuch, also: ab wann klatsche ich eigentlich? Oder: wie zeige ich, dass es mir so gut gefallen hat, dass ich am liebsten noch mehr hören würde?
Ein sehr gelungenes Konzert, in dem die jungen Musikerinnen durch ihre großartige musikalische Leistung und ihre enorme Spielfreude das Publikum begeisterten. Vielen Dank an die Nachbarschule, dass auch unsere Musikklasse daran teilhaben durfte!