Klasse 2. Platz beim nachgeholten Triathlon

Nur denkbar knapp verpassten die Triathleten den großen Coupe. Beim Landesfinale im Stadtpark, einem swim&run für den wegen des Dauerregen ausgefallen Kids World Triathlon Hamburg, belegten sie nach großem Kampf Rang zwei. 

Nur 1:14 Minuten trennten die acht StS-Schüler dabei von der Berlin-Fahrkarte zum Bundesfinale. Dabei durften die erfolgreichen Leichtathletik-Mädchen nicht an den Start gehen. „Sie haben sich ja bereits qualifiziert und können sich in Berlin nicht zerteilen. Die Wettkämpfe finden zeitgleich statt. Daher durften sie nicht mehr starten“, so Martin Schulz.

Souveränen vor allem die Vorstellung von Sebastian. Er dominierte den Wettkampf, sorgte für Bestzeiten im Wasser und auf der anschließenden 1000m-Laufstrecke. Aber auch Torben, Finn, Leon, Lilly, Marwa, Mia und Lilly zeigten tolle Leistungen und erhielten auch von Frank Bretting, dem Präsidenten des Hamburger Triathlon-Verbandes, viel Lob und Anerkennung.