Einen Tag im Leichtathletik-Paradies

Unsere Fünftklässler hatten am 14. November die wunderbare Gelegenheit in der riesigen Leichtathletik-Halle in Winterhude ihr Sportfest zu absolvieren.

2012-11-14-1024a-STS Meiendorf Sportfest

Einen Tag im Leichtathletik-Paradies – das hatten unsere Fünftklässler am 14. November. Als Partnerschule des Hamburger Leichtathletik-Verbands (HLV) können wir den Kindern einen ganz besonderen Sporttag bieten. Nur sie bevölkern dann die riesige Leichtathletik-Halle in Winterhude.
So mancher Schüler fragte sich im Vorwege, warum man für einen Sporttag quer durch Hamburg fahren muss. Doch beim Anblick der Halle mit ihrer 200m-Rundbahn, den zwei Hochsprung- und Stabhochsprunganlagen, der 60m Sprintbahn, den Weitsprunggruben und der Kugelstoßanlage, war keine weitere Erklärung mehr nötig. Mit großen Augen stürmten die Kinder durch die Halle.

Für alle galt es einen Fünfkampf zu absolvieren, bei dem vor allem der Spaß und das Ausprobieren im Vordergrund stand. Jeder Klasse hat dabei nach einem Punktesystem ihre eigenen Jungen- und Mädchensieger ermittelt.
So mancher Schüler musste auf der Laufbahn feststellen, dass 200m ganz schön lang werden können. Im Hochsprung und Zonenweitsprung ging es darum seine Sprungfähigkeit unter Beweis zu stellen, die Fußballer genauso benötigen, wie Leichtathleten oder Handballer. Kraft brauchte man, um die drei Kilo schwere Kugel zu wuchten und Schnelligkeit und Geschicklichkeit war im Sprint mit Hindernissen gefragt.

Richtig Mut zu zeigen galt es im Stabhochsprung. Doch mächtig stolz können die sein, die jetzt behaupten können, sie seinen ihren Lehrern über den Kopf gesprungen. Vanessa, Lennard und Marcel wurden am Ende zu den „Königen der Lüfte“ ernannt. Sie übersprangen 2,60m.
Unser Dank gilt an dieser Stelle den unterstützenden Müttern sowie Bernd Springer (HLV / LAV Hamburg-Nord), ohne die eine solche Veranstaltung nicht durchführbar wäre.

Das könnte Dich auch interessieren …