Hamburger Eishockey-Meisterschaften am 23.01.2015

Ungeschlagen und doch `nur` Silber gab es für die Mädchen der 7b bei den Hamburger Eishockeymeisterschaften in der Eissporthalle Farmsen.

2015-01-22-0118-STS Meiendorf HH Eishockey Mädchen,Gruppenbild

Dennoch war es eine gelungene Premiere auf dem Eis. Erst seit Oktober trainiert die Klasse unter der Leitung des HSV-Oberligaspielers Matthias Örtel. „Die Mädchen waren wirklich gut und können zufrieden mit ihrer Leistung sein“, sagte Örtel.

Dennoch blieb nach einem klaren 4:0 Sieg und einen 1:1 unentschieden ein Stück Enttäuschung. „Zweimal ist der Puck mehr oder weniger auf der Torlinie liegen geblieben“, sagte Sportkoordinator Martin Schulz. „Das war schon ärgerlich.“
Bronze gab es für die Jungenmannschaft der 7d. Sie mussten dabei vor allem die Überlegenheit der Bramfelder anerkennen, die mit mehreren Vereinsspielern angereist waren und deren Überlegenheit schon nach wenigen Minuten deutlich war. „Dennoch hat die Mannschaft gekämpft und in diesem Spiel auch zwei Tore erzielt. Das spricht für die Moral der Mannschaft“, so Schulz.
„Mit Silber und Bronze bei den Hamburger Meisterschafen können wir sehr zufrieden sein. Es ist eine tolle Klasse, mit der das Arbeiten sehr viel Spaß bringt“, zog auch Matthias Örtel ein positives Fazit der ersten Hamburger Eishockeytitelkämpfe für die StS Meiendorf.

Das könnte Dich auch interessieren …