RAPIDO-Finale

Acht Kinder der 5d erhielten eine Einladung zum großen RAPIDO-Finale in die Leichtathletikhalle am 15. September. Sie gehörten damit zu den besten Sprintern ihres Jahrganges.

2013-09-15-0007a-STS Meiendorf Rapido Finale

Damit bestätigte unsere leistungsorientierte Sportklasse einmal mehr ihr hohes Leistungsniveau. Mit Zoe aber gelang auch einem Kind aus einer der musischen Klassen der Sprung in die Top-20 der Hansestadt. Über 2000 Kinder haben in diesem Jahr an der Sprinttestung des Hamburger Leichtathletik-Verbandes (HLV) teilgenommen.

Am 15.09. wurden die Karten dann neu gemischt. Keine Vorleistungen zählten mehr. Diese Chance nutzen die StS-Läufer. Unter gleichen Bedingungen zeigten sie ihre Extraklasse und so gelang allen sieben angetretenen Sprintern eine Verbesserung ihrer Zeit und auch in der Rangliste kletterten sie nach oben.

Ganz oben auf das Siegerpodest schaffte es Glennda (5d). Im Halbfinale gelang ihr auf den 30m im fliegenden Start die beachtliche Zeit von 4,22 Sekunden. Im Finale über 50m, wo sie im direkten Vergleich auf die schnellsten sieben Konkurrentinnen traf, gewann sie in 8,03 Sekunden. Ebenfalls ins Finale lief sich Robbi. Er erreichte im Halbfinale 4,22 Sekunden und wurde im Finale in 8,17 Sekunden Siebter.

Weitere Ergebnisse:

Jungen Jahrgang 2002:
11. Platz Tom (5d) 4,28sec.
14. Platz Sebastian (5d) 4,20sec.
17. Platz Leon (5d) 4,36sec

Mädchen Jahrgang 2003:

15. Platz Zoe (5b) 4,50sec.
19. Platz Isabel (5d) 4,60sec.

Nicht am Start: Justine, Miguel (beide 5d)

Das könnte Dich auch interessieren …