Senatsempfang der Taekwondo German Open 2014

Viele Sportler der US-Nationalmannschaft wollten ein Foto mit den Kindern unserer Sportklasse haben. Beim Senatsempfang der Taekwondo German Open 2014 im Hamburger Rathaus vertreten die eingeladenen StS-Schüler nicht nur ihre Schule, sondern die Stadt Hamburg im kleinen Festsaal würdig.

2014-04-10-0034-STS Meiendorf Taekwondo Senatsempfang

Es war wieder einmal ein einmaliges Erlebnis. Mit der Fahne der USA ausgestattet, empfingen die Kinder die 50 köpfige US-

Delegation schon auf den Treppen des Rathauses. Im Festsaal, noch vor der offiziellen Begrüßung durch Staatsrat Karl Schwinke, stellte Nationaltrainer Greg Tubbs unseren Schülern seinen Schützling Brendon Ivey vor. „Der hat gerade vor zwei Wochen den Junioren-WM-Titel im Schwergewicht gewonnen“, so Tubbs stolz.
Während der Reden standen die Schüler links und rechts des Rednerpultes. In ihren schwarzen StS-Pullis boten sie einen würdigen Rahmen. Stolz waren sie, als Organisator Michel Mialki in seiner Rede die Schule erwähnte und auch die Schnupperstunde an unserer Schule hervorhob.
Nach den Reden und einer kleinen Erfrischung lernten die Kinderauch Helena Fromm kennen. Die Bronzemedaillengewinnerin von London macht gerade Babypause. Und so ist auf dem Foto natürlich auch ihr im November geborener Sohn mit drauf.
Arlene Limas, erste US-Olympiasiegerin im Taekwondo 1988 in Seoul und heute ebenfalls Nationaltrainerin, und Kollege Greg Tubbs informierten sich derweil über die Schule. „Es ist wichtig, dass es solche Schulen gibt“, sagte Tubbs. Klar, dass es dann auch noch ein Foto mit der gesamten Nationalmannschaft gab.
Immer wieder kam es auch zu kleinen Gesprächen zwischen Trainer, Sportlern und unseren Schülern. „Sie haben sich bemüht englisch zu sprechen und das super gemacht“, lobte Sportkoordinator Martin Schulz. Berührungsängste gab es keine. „Die waren alle super nett. Das war ein echt toller Tag“, waren sich die Schüler am Ende einig.
Der Dank der Schule gilt Adele Marschner und Michel Mialki vom Organisationsteam, die dieses tolle Erlebnis für unsere Schülermöglich gemacht haben. Jetzt freuen sich die Kinder und deren Eltern auf die Wettkämpfe der German Open.

Das könnte Dich auch interessieren …