Von den Profis lernen – 2. Basketball-Tag mit den Hamburg Towers

Eine riesengroße Traube von Schülerinnen und Schüler aus der Region Wandsbek-Nord versammeln sich um den Couch Jakob Willert. Jakob flüstert „Hamburg“, die Meute antwortet lauthals mit „Towers“! – Das war der Abschluss des 2. Basketball-Tages mit den Hamburg Towers (2. Bundesliga), die in diesem Jahr mit vier Trainern angereist waren, um den Schülerinnen und Schülern einen intensiveren Einblick in diese Sportart zu bieten. Die Stadtteilschule Meiendorf nahm mit zwei Sportklassen (7b und 10b) sowie dem Sportkurs des 12. Jahrgangs teil.

Nach einem 90-minütigen Training von Passtechniken, Korbwürfen, Dribblings und Taktiken konnten die Teilnehmer das Gelernte in einem anschließenden Street-Basketball-Turnier im 3 gegen 3 gleich anwenden. Das Besondere an dem Turnier war die Zusammensetzung der Teams: Es spielte nicht Schule gegen Schule, sondern die Teilnehmer wurden nach einem Zufallsprinzip „zusammengewürfelt“, sodass neben dem Sport auch das soziale Miteinander im Vordergrund stand.

Am Ende gab es dann doch einen kleinen Freiwurf-Wettbewerb, bei dem die Klassen sowohl Bälle als auch Freikarten für das Heimspiel der Hamburg Towers gewinnen konnten.

Der Sportkurs des 12. Jahrgangs der Stadtteilschule Meiendorf gewann mit seinem besten Spieler Hannes T. das Shoot-Out und konnte sich über Freikarten freuen! Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle und ein großes Dankeschön an die Trainer der Hamburg Towers, die diesen Tag zu einem ganz besonderen gemacht haben.

Wer mehr über diesen Sport und die Hamburg Towers erfahren möchte, schaut mal auf der Homepage „hamburgtowers.de“ vorbei.

Lisa Ebbing (Sportkoordinatorin)

Das könnte Dich auch interessieren …