Corona Virus: Senat beschließt Schulschließung bis zum 19. April 2020

Aufgrund der erheblichen Zunahme der Corona-Erkrankungen in Deutschland hat der Hamburger Senat heute entschieden, die am Sonntag endenden Hamburger Frühjahrsferien vorläufig bis zum 19. April 2020 zu verlängern und den regulären Schulbetrieb für Schülerinnen und Schüler ruhen zu lassen. An allen Schulen findet in dieser Zeit eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler bis 14 Jahre statt. Die Lehrkräfte organisieren in dieser Zeit Lernangebote, die die Schülerinnen und Schüler zu Hause bearbeiten sollen. Zudem kommunizieren sie über E-Mail, Telefon oder andere digitale Kanäle regelmäßig mit ihren Schülerinnen und Schülern. Um die Abschlussprüfungen, insbesondere das Abitur, nicht zu gefährden, finden alle Prüfungen wie geplant statt. Zusätzlich werden zur Sicherheit weitere Nachschreibetermine angeboten. Der Krisenstab der Schulbehörde wird in Zusammenarbeit mit den Schulen in den nächsten Tagen viele offene Fragen klären und die Schulleitungen sowie die Eltern täglich über die Homepage der Schulbehörde informieren.

Informationen zum Corona-Virus, u.a. zum Umgang mit Rückkehrern aus Risikogebieten finden Sie auf folgenden Seiten der Schulbehörde: www.hamburg.de/bsb/ und www.hamburg.de/bsb/13679646/corona-faqs/

Bitte informieren Sie sich auf diesen Seiten regelmäßig über den neuesten Stand.

Das könnte dich auch interessieren …