Studienstufe

Ausführliche Informationen zu unserer Vorstufe finden Sie in unserer Broschüre

Seit dem Schuljahr 2017/2018 gibt es an der Stadtteilschule Meiendorf eine eigene gymnasiale Oberstufe. 2020 haben die ersten Schülerinnen und Schüler unsere Schule mit dem Abitur verlassen. Vor wenigen Jahren wurde unser Neubau fertiggestellt. Hier stehen uns neue Klassenräume, moderne Fachräume für die Naturwissenschaften und eine neue Sporthalle zur Verfügung. Gerade in der Zeit der Corona Pandemie kommt unseren Schülerinnen und Schülern zugute, dass wir ein kleines Schulsystem sind, welches auch in schwierigen Zeiten eine individuelle Betreuung zulässt.

Unsere Profile
Der Aufbau der Studienstufe orientiert sich an den Profilen. Die Schülerinnen und Schüler eines Profils bilden gemeinsam die Profilklasse. Durch die Wahl eines Profils werden Ausbildungsschwerpunkte gesetzt. Im Profilbereich wird verstärkt fächerübergreifend und fächerverbindend gearbeitet.

 

 

 

 

Unser Profilangebot für das Schuljahr 2021 / 2022:

Profil 1: Deine Welt! Mein Theater!

  • Geographie (4 stündig, profilgebend)
  • Biologie       (4 stündig, profilgebend)
  • Theater       (2 stündig, profilbegleitend)
    Seminar     (2 stündig)

Wie bekommen wir den Klimawandel auf die Schulbühne und was geschieht eigentlich, um ihn von der Weltbühne zu bekommen?
Wie funktioniert das Leben? Unter welchen Umständen kann es existieren,  wie entwickelt es sich und wie leben wir in der Zukunft?

Diese Fragen werden wir in der Biologie in den Themenbereichen Genetik, Ökologie, Evolution oder Neurologie behandeln. Mit den gleichen Fragestellungen befasst sich die Geographie, die die klassischen Naturwissenschaften mit den Gesellschaftswissenschaften verbindet, indem sie die Wechselwirkungen des Menschen mit den natürlichen Voraussetzungen des von ihm bewohnten Raumes in Beziehung setzt und analysiert. Schwerpunkte bilden die Themen: Geoökologie, Stadtgeographie, soziale und ökonomische Entwicklungsunterschiede, globale Entwicklung und Handlungsansätze für eine nachhaltige Entwicklung in verschiedenen Räumen der Erde.

In diesem Profil soll und muss sich auch kritisch mit der Rolle des Menschen auseinandergesetzt werden. Die wichtigsten Fragen sind die nach dem anthropogenen Klimawandel, der Verschmutzung unserer Ozeane und der nachhaltigen Nutzung unserer Ressourcen. Die Schülerinnen und Schüler nutzen die Erkenntnisse beider Wissenschaften, debattieren über das menschliche Handeln und suchen nach Ideen für einen Umgang des Menschen mit seiner Umwelt, zum Schutz der zukünftigen Vielfallt des Lebens unserer Welt.

Die Kombination mit dem Fach Theater stellt die Chance und die Herausforderung dar, inspiriert von wissenschaftlichen Zusammenhängen, gemeinsame Arbeits- und Denkprozesse anzustoßen, Exkursionen durchzuführen, in Projekten zu arbeiten und auf die Bühne zu gehen.

 

Profil 2: Fit fürs Leben!

  • Sport   (4 stündig profilgebend)
  • Biologie (4 stündig profilgebend)
  • PGW   (2 stündig profilbegleitend)
    Seminar  (2 stündig)

Das Profil „Fit fürs Leben“ beschäftigt sich mit den verschiedenen Facetten des Sports in der Theorie und Praxis sowie biologischen und gesellschaftlichen Fragestellungen. Themen aus den Bereichen der Bewegungslehre, Trainingswissenschaft, Sportpsychologie sowie der Sportökologie und Sportökonomie bilden die Grundlage der sporttheoretischen Auseinandersetzung. Dabei wird ein großer Schwerpunkt auf die Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis gesetzt.

Beispielhafte Inhalte:

  • Trainingsplangestaltung 
  • Erstellen eines Fitnessprogramms
  • Bewegungsanalyse
  • Organisation, Planung und Durchführung von sportlichen Aktivitäten
  • Leistungsmotivation

Die sportlichen Schwerpunkte sind Leichtathletik und Sportspiele. Weitere Bewegungsfelder werden in der Profilklasse abgestimmt. Mit der Wahl dieses Profils besteht darüber hinaus die Möglichkeit der Teilnahme an der Sportassistentenausbildung, die das Ziel der Qualifikation für betreuende und unterstützende Maßnahmen bei sportlichen Aktivitäten hat. Die sportlichen Schwerpunkte werden durch das Fach Biologie begleitet und aktiv vernetzt.

Beispiel:

  • Aufbau einer Muskelzelle
  • Funktion- und Leistungsfähigkeit (Energiebereitstellung)
  • Bau einer Zelle und Zellbestandteile
  • Photosynthese und Zellatmung (Energieumwandlung in Zellen)
  • Genetik

Auch im Fach Biologie ist die praxisorientierte Arbeit zentraler Bestandteil des Unterrichts. Zum Beispiel das Mikroskopieren oder das Erstellen von Präparaten. Durch das Beobachten biologischer Phänomene werden die Schülerinnen und Schüler darüber hinaus angeleitet, Hypothesen zu bilden, sie zu bestätigen oder zu widerlegen.

Das Fach PGW bettet das Profil in den gesellschaftspolitischen Kontext ein (z.B. Marktmechanismen im Leistungssport).

 

Unsere Unterrichtsfächer im Überblick:
  • Kernfächer: Deutsch, Mathematik, Englisch
  • Gesellschaftswissenschaften: PGW, Geographie, Geschichte, Psychologie
  • Künstlerische Fächer: Theater, Kunst, Musik,
  • Naturwissenschaften: Bio, Physik, Chemie
  • Informatik
  • Philosophie oder Religion
  • Sport
  • Seminar
  • Spanisch neu 

Insgesamt müssen in der Studienstufe in jedem Semester mindestens 34 Unterrichtsstunden in der Woche belegt werden. Diese Auflage decken wir durch die Profile, Kernfächer, Belegauflagen und Wahlfächer ab: Die Unterlagen zur Anmeldung an unserer Studienstufe erhalten Sie hier und im Schulbüro. 

Als kleinere Stadtteilschule legen wir besonderen Wert auf die kontinuierliche Beratung und Begleitung unserer Schülerinnen und Schüler. So kann der Erfolg der Gesamtqualifikation erheblich gesteigert werden.