Praktikum an der STS Meiendorf: Schüler geben Einblicke in die Berufswelt

Wie in jedem Jahr, fand auch 2018 die große Praktikums-Informationsveranstaltung  in der Stadtteilschule Meiendorf statt. Im gesamten Mittelstufentrakt wurden am Abend Präsentationen gehalten, Modelle gezeigt und erklärt und Marktplätze zu den verschiedenen Berufsfeldern abgehalten.

Ausgerichtet wurde die Veranstaltung von den Schüler*innen des Jahrganges 9. Nachdem die Schüler*innen ihr dreiwöchiges Praktikum vom Januar, zusammen mit den Klassenlehrern aufbereitet hatten, wurden alle Schüler*innen des Jahrganges 8 und die eigenen Eltern eingeladen.

Das bunte Programm wurde durch die Informationsveranstaltungen „Anschlussperspektiven“, „Das dreistufige Bildungssystem“, „Chancen im Handwerk“ und „Die weiterführenden Schulen“ abgerundet. Auch in diesem Jahr ist es gelungen, hochrangige Referentinnen zu gewinnen. Frau Hellberg, stellvertretende Geschäftsführerin im Bereich Berufsbildung in der Handwerkskammer und Frau Weseloh vom Projekt Nachwuchs in der Handwerkskammer, standen den vielen Schüler*innen und Eltern im Anschluss noch für vertiefende Fragen zur Verfügung.

Unser Ziel, die Schüler*innen im Jahrgang 8 schon frühzeitig auf interessante Praktikumsmög-lichkeiten und Berufsfelder aufmerksam und sich gleich-zeitig mit den Schullaufbahn-möglichkeiten vertraut zu machen, ist auch in diesem Jahr voll aufgegangen.

Frau Ollenhauer (Abteilungs-leiterin 8-10): “Es ist immer wieder schön zu sehen, dass wir mit dieser Veranstaltung den Blick von unseren Schüler*innen weiten können. Gerade der Austausch von Schüler zu Schüler führt zu einer sehr ernsthaften Auseinandersetzung mit der eigenen Zukunfts-, Schul- oder Berufslaufbahn.“

Lesen Sie hierzu auch den Bericht unserer Schülerin Jacky:

Seit 2016 präsentieren die Neuntklässler unserer Schule ihr zweites Praktikum im Rahmen der Praktikumsbörse. Dazu werden die SchülerInnen der achten Klassen und die Eltern der Vortragenden eingeladen.

Auch in diesem Jahr gab es zahlreiche Einblicke in die Berufswelt. Die SchülerInnen präsentierten ihre Praktikumserfahrungen auf Plakaten und in PowerPoint-Präsentationen. Gleichzeitig standen sie für Fragen und Tipps zur Verfügung.

Tipps für die künftigen Praktikanten:

  1. Kümmert euch rechtzeitig um einen Praktikumsplatz (viele Betriebe haben eine zweijährige Warteliste)
  2. Ihr solltet wissen, welche Arbeitsbereiche zu eurem Praktikumsberuf gehören.
  3. Informiert euch vor dem Praktikumsbeginn über die Anforderungen der Unternehmen (Kleidung, Materialien, Verpflegung, Altersbeschränkungen, ärztliche Voruntersuchungen, Arbeitszeiten).
  4. Ruft kurz vor dem Praktikum noch einmal bei euerm Betrieb an und sagt, dass ihr kommt.
  5. Besorgt euch vorher eure Fahrkarten.
  6. Seit unbedingt pünktlich. Alles andere macht keinen guten Eindruck.
  7. Im Krankheitsfall müsst ihr euch morgens unbedingt in der Schule und beim Betrieb abmelden.

Aus den Praktika ergeben sich oftmals Chancen für spätere Ausbildungsplätze. Daher ist nur zu raten: Seid pünktlich, nett, freundlich und fleißig.